Change Language
Dutch English French German Hungarian Italian Polish Portuguese Spanish

Lösung finden oder Serviceteam kontaktieren

Warum wird überhaupt eine Transaktion gesperrt?

Bei jeder Bezahlung, die Sie über das Mastercard-System tätigen, wird der Gesamtbetrag zunächst in Ihrem Onlinekonto gesperrt, um sicherzustellen, dass Sie über ausreichend Guthaben verfügen, um den Händler zur Zahlung anzuweisen. 

Sobald unser System die Zahlungsermächtigung genehmigt, wird der entsprechende Betrag vorübergehend in Ihrem Transaktionsverlauf als gesperrt angezeigt. 

Die meisten gesperrten Transaktionen werden innerhalb von 24 Stunden ausgeführt und der Betrag wird von Ihrem Kontoguthaben im selben Zeitraum abgezogen. 

Da eine gesperrte Transaktion eine Zahlungsgarantie für den Händler ist, können wir gesperrte Transaktionen nicht abbrechen oder gutschreiben. 

Nach unserer Zahlungsermächtigung liegt die Entscheidung über die Zahlungsausführung beim Händler (oder beim Zahlungsabwickler des Händlers): 

  • Die Zahlung kann abgeschlossen werden, und der Händler kann den Überweisungsbetrag fordern 
  • Der Händler kann entscheiden, die Zahlung zu stornieren (der Betrag wird Ihrem Konto sofort gutgeschrieben) 
  • Der Händler kann entscheiden, keine Aktion auszuführen (das Zeitlimit der Transaktion läuft automatisch ab und der gesperrte Betrag ist nach 7 bis 30 Tagen wieder auf Ihrem Konto verfügbar) 

Eine Transaktion wird vom Händler storniert,bleibt aber dennoch weiterhin auf Ihrem VIABUY Prepaid Mastercard-Konto gesperrt: 

  • Sie sollten sich direkt an den Händler wenden und ihn dazu auffordern, die Zahlungsermächtigung mit demselben 6-stelligen Ermächtigungscode zurückzuweisen, der auch zur Zahlungsermächtigung verwendet wurde. 

Die Transaktion wird vom Händler nicht abgeschlossen (oder nicht korrekt storniert): 

  • Der Betrag ist automatisch nach 7 bis 30 Tagen wieder auf Ihrem Onlinekonto verfügbar.